Margret Paprotta

Seit 1999 bin ich Mitglied im Rat der Stadt Ratingen. Ich vertrete die CDU-Fraktion als schulpolitische Sprecherin im Schulausschuss und setze mich dort insbesondere für die Belange der Ratinger Schüler ein. Ein weiterer Schwerpunkt meiner politischen Arbeit  ist der Vorsitz im Kulturausschuss. Im Rahmen dieser Aufgabe freue ich mich besonders auf die Neukonzeption unseres Museums. Ratingen hat im Herzen der Stadt ein Museum mit sehr viel Potential, wir müssen es nur nutzen.

Von 2004 bis 2009 durfte ich als 1. stellv. Bürgermeisterin meine Stadt vertreten, eine ehrenvolle Aufgabe, die mich sehr erfüllt hat. Durch die zahlreichen Veranstaltungen habe ich erfahren, wie reich das kulturelle und soziale Leben in unserer Stadt ist. 2009 habe ich mich allerdings nicht mehr zur Wahl als stellv. Bürgermeisterin gestellt, da ich mich zukünftig ganz auf die Schul-, Jugend- und Kulturpolitik konzentrieren möchte.

In der Schul- und Jugendpolitik war ich maßgeblich an der Einführung des Dormagener Modells (Betreuungskonzept für junge Familien) und an der Einstellung von Sozialpädagogen an unseren weiterführenden Schulen beteiligt.
Die Arbeit der Sozialpädagogen hat sich im ersten Jahr so sehr bewährt, dass die CDU nun den Antrag gestellt hat, diese Maßnahme auf alle Grundschulen auszuweiten.

Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Töchter und arbeite seit 30! Jahren als Lehrerin an der Liebfrauenschule.

Margret Paprotta

Mitglied in Ausschüssen

[js protected]