Aktuelles > CDU Fraktion

04.09.2016

CDU-Fraktion: Schwellen gegen Raser „Am Sinkesbruch“

Auf der Straße „Am Sinkesbruch“ gilt eigentlich Tempo 30. „Doch das wird überwiegend ignoriert“, weiß Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender. „Immer mehr besorgte Bürger berichten von gefährlichen Situationen, die speziell durch Raser rund um den Kindergarten und am Friedhof verursacht werden.“ Verschärft werde diese Situation noch durch den Ausbau der „Villa Kinderbunt“.


Deshalb bittet die CDU-Fraktion in einem Antrag um die Prüfung entsprechender Maßnahmen – wie den Einbau von gepflasterten Schwellen, den Einbau weiterer Parkbuchten oder von Pollern.

„Die breite Straßenführung verleitet offensichtlich zum Schnellfahren, so dass Geschwindigkeiten von deutlich über 60 Stundenkilometern beobachtet werden“, begründet Stefan Heins den Antrag weiter. Außerdem werde der „Sinkesbruch“ oft als „Bypass“ zur häufig überlasteten Bahnhofstraße genutzt, so dass hier das hohe Verkehrsaufkommen zu einer weiteren Belastung führe.