Anträge > CDU Fraktion

01.10.2015

Fahrradfreundliche Stadt Ratingen - Planungen der Stadt Ratingen zur Nutzung der Gerhardstraße durch Radfahrer

Seitdem die Stadtverwaltung im August 2010 die Beschilderung für den damaligen Radweg auf der Gerhardstraße entfernt hat, kommt es regelmäßig zu kritischen Situationen zwischen Radfahrern und dem übrigen Fahrzeugverkehr. Inzwischen wird der ehemalige Radweg verbotswidrig weiter durch Radfahrer genutzt, um Gefahrensituationen auf der Fahrbahn vermeiden zu können. Von den Bürgern wird bemängelt, dass der Fußweg mit dem ehemaligen Radweg zusammen nun insgesamt zu breit ist und für Radfahrer auf der schmalen Fahrbahn der Gerhardstraße kein sicherer Verkehrsraum zur Verfügung steht. Auf Anfrage der CDU wurde bereits im Jahre 2010 von der Verwaltung erklärt, dass an einem neuen Konzept für die Radwegenutzung gearbeitet werde. Bis zum heutigen Tage liegen diesbezüglich aber keinerlei Lösungsansätze vor. Dies ist mit Hinblick auf die Tatsache, dass es sich hier um einen Schulweg handelt, nicht zu akzeptieren.

Die CDU-Fraktion stellt aus diesem Grunde folgenden Antrag:

„Die Stadtverwaltung wird beauftragt, für die Gerhardstraße eine Verkehrsplanung zu erstellen, die eine gefahrfreie Nutzung durch alle Verkehrsteilnehmer erlaubt und insbesondere die Nutzung als Schulweg berücksichtigt. Die Planung ist den politischen Gremien zur Beschlussfassung vorzulegen. Übergangsweise soll nach rechtlicher Prüfung die Freigabe des ehemaligen Radweges durch die Beschilderung „Radfahrer frei“ erfolgen.“